Testimonials

Kundenstimmen

Das sagen unsere Kunden über uns.

David F. Chang, M.D.

Altos Eye Physicians:

„Wir möchten etwas haben, in das die Leute leicht ein- und aussteigen können, wir möchten die Umsteigevorgänge minimieren und wir möchten, dass es während der gesamten Zeit, in der wir hier sitzen, bequem ist.
Wir waren tatsächlich die dritte Einrichtung in den USA, die ihr Produkt verwendet hat.

Das war 2005, und ich war etwas besorgt darüber, wie wir einen Service bekommen sollten, wenn sie in Deutschland sind, aber jetzt sind sie in den ganzen Vereinigten Staaten vertreten. Wir haben acht dieser Behandlungsstühle in zwei Operationssälen, aber der Patient bleibt buchstäblich die ganze Zeit auf einem Behandlungsstuhl.“

Dr. med R. Barbieri

Augenpraxis Odenwald:

„Die erste Voraussetzung für eine entspannte und erfolgreiche Katarakt-Operation ist die Lagerung. Der eyeForce-Behandlungsstuhl ermöglicht uns eine sehr entspannte Lagerung aller Patienten und lässt sich so nach hinten klappen, dass für mich keine Skoliose und kein tiefliegendes Auge mehr im Weg sind. Der Stuhl gleitet hervorragend im OP-Bereich und dank seines besonderen Patientenkomforts sind erhöhte Wartezeiten kein Problem mehr. Der raffiniert biegsame Tuchhalter bringt Sauerstoff direkt unter die Abdeckung und führt zu einem enormen Vorteil bei der Operation in Lokal- oder Tropfanästhesie. Mein Team und ich sind sehr zufrieden mit dem eyeForce.“

Dr. med Patrick Ferdinand

Augenarztpraxis Bonn:

„Seit 2002 arbeite ich ausschließlich mit UFSK-OSYSBehandlungsstühlen und Patiententransportstühlen im eigenen OP, in dem ich Operationen des Grauen Stars, Intraviterale Injektionen und Augenlidkorrekturen vornehme. Und auch in der Praxis arbeiten wir ausschließlich mit Behandlungshockern von UFSK-OSYS. Alle Modelle zeichnen sich durch eine einfache Bedienbarkeit aus und ihre Qualität ist als exzellent zu bewerten. Bisher waren nur 1 – 2 kleinere Schönheitsreparaturen nötig, die wir selbst erledigen konnten. Somit kann ich die Firma UFSK-OSYS und ihre Produkte uneingeschränkt empfehlen.“

Dr. med Detlef Bludau

Praxisklinik für Augenheilkunde Lünen:

„Seit 2004 arbeite ich mit den Behandlungsstühlen von UFSK-OSYS. Im Jahr 2019 wurden die Geräte durch das Nachfolgermodell eyeForce ersetzt. Besonders toll ist, dass ich den eyeForce unverbindlich bei mir im OP testen konnte und extra ein Außendienstmitarbeiter vorbeikam. Er nahm sich ausgiebig Zeit und erklärte mir und dem gesamten Team alles ausführlich. Bereits bei der ersten OP im Rahmen der Probestellung war ich vom eyeForce überzeugt. Neben der Qualität der Produkte fühle ich mich von UFSK-OSYS stets gut betreut. Egal welches Anliegen ich habe – ich erhalte immer eine schnelle und kompetente Rückmeldung.“

Dr. Hüseyin Aral

Augenplastische Chirurgie Köln

„Ich bin mit der OP-Liege Modell 500 XLS sehr zufrieden, sie erfüllt alle unsere Erwartungen, ihre Funktionalität überzeugt bei Behandlungen der Augenlider und bei lidchirurgischen Eingriffen. Ich würde die Liege jederzeit empfehlen.“

Prof. Dr. Thomas Fuchsluger

Universitätsmedizin Rostock:

„Die fünf OP-Liegen von UFSK-OSYS sind eine große Erleichterung für den Arbeitsalltag in unserer Augenklinik. Das Pflegepersonal wird körperlich entlastet und die Patienten liegen wesentlich komfortabler. Gerade Patienten mit Rückenbeschwerden, Parkinson oder Demenz benötigen besonderen Komfort und liegen ruhiger, wenn sie bequem liegen. Das ist entscheidend, weil die Patienten oftmals in örtlicher Betäubung operiert werden.“

Dr. Tomi Teodor

Clinica Ophtalens T Cluj-Napoca, Rumänien

„UFSK-International OSYS ist wirklich ein Fünf-Sterne-Unternehmen, denn der Kundenservice ist wirklich erstklassig. Sie haben ein Team von hervorragenden Mitarbeitern, die immer verfügbar und hilfsbereit sind. Die Kommunikation mit dem technischen Support war hervorragend, und die von uns benötigten Ersatzteile wurden sehr schnell geliefert. Wir werden auf jeden Fall weiterhin mit UFSK-International OSYS zusammenarbeiten, denn sie sind ein großartiger Lieferant von chirurgischen Systemen.“