Unser Konzept

Mobile Table Rotation

Operieren im Rotationssystem

Mobiles Rotationsprinzip
Ophthalmologischer Eingriff

Weil jede Minute zählt

In der Ophthalmochirurgie und vielen weiteren medizinischen Anwendungsbereichen ist Zeit ein entscheidender Faktor. Immer mehr Patienten müssen möglichst schnell behandelt werden, während knappe Kalkulationen und ein sinkender Return on Investment ein wirtschaftliches OP-Management kontinuierlich erschweren. Genau hier kommt das mobile Rotationsprinzip der Behandlungssysteme von UFSK-OSYS ins Spiel.

UFSK OSYS Behandlungsstuhl und Operateurstuhl im Einsatz

zeit- und kosteneffizient

Optimierter Workflow für ein effizientes OP-Management

Der Einsatz mehrerer mobiler Behandlungsstühle von UFSK-OSYS ermöglicht das zeit- und kosteneffiziente Operieren nach dem Rotationsprinzip. Während ein Patient operiert wird, wird ein anderer auf die OP vorbereitet und ein weiterer kann entspannt aufwachen – ohne dass die Patienten umgelagert werden oder aufstehen müssen. So ist Ihr OP in kürzester Zeit wieder frei für die nächste Behandlung. Das senkt nicht nur die körperlichen Belastungen Ihres Personal, sondern verbessert auch den Patientenkomfort.

Prepare, operate, recover on one chair

prepare, operate, recover on one chair

Operieren im Rotationsprinzip

Basierend auf der Mobilität der UFSK-OSYS Behandlungsstühle kann der Patient direkt von der Vorbereitung in den OP geschoben werden – ohne aufstehen zu müssen. Nach der OP wird er auf der selben Liege in den Aufwachraum gebracht. Innerhalb kürzester Zeit ist Ihr OP-Platz wieder frei für den nächsten Patienten. Auf diese Weise ist Ihnen ein hoher Patientendurchlauf garantiert – Sie sparen Zeit und Geld.

Unsere Behandlungsstühle

für rotierende OP-Abläufe